Sommerzeit? EU Umfrage!

Momentan finden in verschiedenen EU Staaten Überlegungen statt die Sommerzeit abzuschaffen, zu lokalisieren oder beizubehalten.

Die EU Kommission würde gerne eine einheitliche Regelung im EU-Raum haben. Sinnig… Man möchte ja minimale Bürokratie zwischen den EU-Staaten…

Unter folgender Umfrage bittet die EU um Rückmeldung, ob man den halbjährlichen Wechsel beibehalten oder ob man ganzjährig die Sommer- oder Winterzeit bevorzugt…

Bei mir ganz klar die ganzjährige Sommerzeit… Dann wird mein Laufbemühen nicht durch den Wechsel auf die Winterzeit torpediert und ich habe eine Ausrede weniger jedes Jahr wieder neu mit dem Training anzufangen…

https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/2018-summertime-arrangements?surveylanguage=DE

Teilnehmen und dann auf das Resultat bzw. die darauf folgende EU-Entscheidung schimpfen. Oder nicht teilnehmen, aber dann bitte auch nicht meckern.

Mmmh, ich brauche auch noch ein Bild, ansonsten zickt wieder Facebook…

Was wäre passender als eine Uhr…? Uhr… (Mit Staub…)

Feuerwehrmann Sam Spiel

Es gibt ein Leiterspiel namens ‚Feuerwehrmann Sam‘, wie es auch Bettwäsche, Schlafanzüge, Kissenbezug, Fastnachtsverkleidung, Wasserlöscher und Getränkebecher gibt…

Den Feuerwehrmann Sam Flammenwerfer gibt es leider nicht.

Gut… genug des Trashes… Das Spiel ist ernsthaft… schlecht…, aber die Kinder spielen es gerne.

  • Statt Würfeln gibt es Drehkärtchen… wunderbar zu verlieren
  • Statt Leitern auf dem Spielbrett aufgedruckt, gibt es Leitern, die man an seine Figur anlegt, falls man eine Leiter aufgedreht hat… wunderbar zu verlieren
  • Zurück zu den Drehkärtchen… Wenn diese leicht beschädigt ist, weiß man natürlich wo die Leiter ist und im Kindergebrauch werden Dinge nunmal leicht beschädigt.
  • Das Spielbrett selbst… naja, sehr liebevoll gestaltet… Strg-C, Strg-V aus bestehenden Comic Serien… Linien… Zahlen… Zahnräder… fertig.
  • Was für Drehkärtchen gibt es?
    • 1 bis 4 Schuhe: Jeweils die Felder
    • 1 Feuerwehrschlauch: Eine Ebene zurück
    • 1 kurzer und ein langer Feuerwehrschlauch: Eine bzw. zwei Ebenen hoch
    • Norman Price (der Bengel): Alle Kärtchen werden neu gemischt und verdeckt (im Übrigen eine wunderbare Gelegenheit die Karten zu beschädigen)
    • Hauptfeuerwehrmann Steele (ich bin begeistert wie ich mittlerweile die Namen kenne): Die aufgedeckten Karten werden an Ort und Stelle umgedreht.
  • Erreicht man Feld 36, so machen einem Leiter und Feuerwehrschlauch nichts mehr aus.

Dauer einer Runde… Je nach Einsatz einer Taktik zwischen 5 Minuten und 15 Minuten.

Ach ja… anbei ein Foto:

(Das „Bier“ dahinten ist ein Malzbier… schmeckt aber nicht, gibt bessere Malzbiere)

 

Der Google…

4,3 Milliarden Euro hat Google wegen Marktmissbrauch an die EU zu zahlen. BÄÄNG!  In meinen Augen eine richtige Entscheidung.

Damit rückt Google auf Platz 6 der Beitragszahler 2018 auf… Direkt hinter den großen 5 EU-Nationen.

Ansonsten… Schnupfen nervt, besonders im Sommer… So was nutzloses.

Vor vier Jahren

vor vier Jahren wurde Deutschland zum letzten Mal Weltmeister… In einer in meinen Augen grandiosen Weltmeisterschaft. Dieses Jahr ist es das Gegenteil geworden und der nächste Versuch ist nicht in vier Jahren, sondern in vier Jahren und fünf Monaten.

Pünktlich zum vierten Advent in weihnachtlicher Stimmung kann man das Finale statt bei Weizen bei Glühwein und Feuerzangenbowle anschauen.

Aber weil das Wetter so schön ist, noch ein Bild aus unserem Garten….

Die Riesen-Sonnenblumen haben ihre Saat vom letzten Jahr verteilt und ergötzen dieses Jahr fast dutzendfach an der Sonne und ich heute Abend an Hochheimer Wein.

Depon.Net goes SSL

Nachdem immer weniger Browser unverschlüsselte Websites akzeptieren, habe ich nun diesen Blog auf https und damit auf eine verschlüsselte Verbindung umgestellt.

Hierzu hilft die folgende Anleitung, da Let’s Encrypt zwar offene Protokolle, aber keinen Windows Server unterstützt.

https://www.cool-it.at/blog/Februar-2018/Let-s-Encrypt-gratis-SSL-TLS-mit-IIS-und-Windows-S

Die Umstellung hat grob 10 Minuten gedauert. Offen ist noch meine Nextcloud Instanz… Diese folgt in den nächsten Tagen.

Das Modul für URL Rewrite muss mich sich über den Web Platform Installer nachinstallieren:

 

Nun endlich verfügbar… Der „Masterplan“

Da es laut Ministerium für Inneres, Bau und Heimat bestätigt hat, dass es nur einen sogenannten „Masterplan“ gibt und es sich aber trotz medialer Präsenz weigerte diesen freizugeben, hat nun die Internetplattform „fragdenstaat.de“ diesen wohl aus dritter Hand erhalten und veröffentlicht:

https://fragdenstaat.de/blog/2018/sog-masterplan-csu/

In meinen Augen ist „Frag den Staat“ einer der wichtigsten Plattformen in Bezug notwendiger Transparenz der Regierungsarbeit. Dieser Plan wurde im BMI von öffentlichen Geldern erstellt, enthält keine schutzwürdigen Informationen und sollte in meinen Augen veröffentlicht werden… Insbesondere weil dieser „Plan“ die Regierungsarbeit seit einer Woche lähmt und wohl auch lähmen wird.

Gemäß des Mottos: „Öffentliche Daten nutzen, private Daten schützen“.

 

Zurück….

Wieder zurück aus dem Urlaub und die Sonnenblume in unserem Garten blüht…

So möchte ich immer begrüßt werden… auch wenn der Rasen etwas trocken ist… (First world problems)

In diesem Sinne… noch ein schönes Konzert vom Southside (welches ich nicht besucht habe). Gesehen habe ich sie leider nur in Wien selbst, eine großartige Band.

Seehoferscher Rücktritt

Gleichzeitig im Rücktritt und doch nicht… wen interessiert ein stabiler Zustand solange man im nichtbeobachtbaren Zustand gleichzeitig beides sein kann?

 

Laufen statt Saufen…

Nach einem Junggesellenabschied, einem Rock am Ring (jaja, Beitrag steht noch aus) und einer Hochzeit wird es wieder mehr Zeit sich dem ‚L‘ im „aufen“ zu widmen als dem ‚S‘.

Nichts ist dazu besser geeignet als ein Urlaub, frei vom beruflicher Verpflichtung und frei von ‚S‘-Gelegenheiten. Ziel war es jeden Tag zu saufen laufen, es sei denn es findet sich ein guter Grund… Gute Gründe waren bisher: Anreise… Tag nach Anreise… Körperliche Regeneration, Radtour und Faulheit.

Ergo 4x mal gelaufen in 7 Tagen… Ich bin eigentlich zufrieden. Das Problem am Weissenhäuser Strand: Es gibt keine echten Wander- und Radwege… Es gibt hier viel Beton und einen schönen Deich…

Ein Deich ist geradlinig… von Westen nach Osten… wäre ja schön… Wenn es nicht im Osten einen Truppenübungsplatz gibt und im Westen eine Klippe mit Sandstrand… Richtung Norden ist die Ostsee und ich bin nicht Moses… Richtung Süden ein Naturschutzgebiet… Bestimmt voll schön, aber nicht betretbar.

So laufe ich meist ein wenig Damm nach links, dann Damm nach rechts und manchmal die Bundesstraße entlang.. Nicht spannend, aber für ein ‚L‘-Gelegenheit mehr als ausreichend… Der Lauf sieht dann folgendermaßen aus…

Dem Ziel des Halbmarathons 2018 komme ich näher, allerdings ist meine Wunschzeit von 1:59:59 noch weit entfernt… Aber wer nicht anfängt, der wird es nie erreichen… oder großphilosophisch:

Eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt!

 

Sonne… Läuft

Bleibt weiterhin gut.

Kaffee auch. Bester einfacher Filterkaffee, der geschmacklich schon seit Stunden auf der Heizplatte stand.