Bares für Rares

Immer wieder in diversen Podcasts empfohlen, so habe ich es mir tatsächlich mal angetan. Mein Kommentar:

Eine sehr leichtgewichtige Sendung in der eine Person etwas ‚Rares‘ schätzen lässt, eine Geschichte darum erklärt und dann später Raritätenhändlern vorstellt um dieses dann tatsächlich zu verkaufen. Die Geschichten sind nett erzählt und handeln um den Gegenstand selbst, sowie die Geschichte darum… Wie sie zum Beispiel zum Besitzer kam.

Eine sehr ruhige, unlaute und feine Sache.

https://www.zdf.de/show/bares-fuer-rares

2020 … erste Hälfte

Wir haben es geschafft. So hoffe ich es zumindest, dass ihr es auch geschafft habt…
Die erste Hälfte des Jahres 2020 ist seit heute Nacht um und ich muss sagen, es ist ein besonderes Jahr.

Mindestens 15 Wochen Home Office und es wird noch viele Wochen so weiter gehen, keine großen Parties, viel Laufen, wenig Saufen.

Aber man soll auch mal an das Gute denken:
– Ich habe sowenig Geld wie je zuvor ausgegeben
– Ich bin soviel gelaufen, wie nie zuvor

Aber ansonsten ist recht wenig passiert. Ein paar Nostalgie-Spiele wie Zelda (NES) oder Tomb Raider I habe ich durchgespielt… Aber bald erstmal 3 Wochen Urlaub.

Fotos aus Chile

Letztes Jahr im Dezember war ich ja in Chile und im Nachhinein muss ich sagen, dass der Zeitpunkt nicht hätte besser sein können. Zuerst wollte ich wegen der doch scharfen Proteste verschieben, aber besser als zu Virus- und Protest-Zeiten.

Im Großen und Ganzen habe ich die Zeit dort sehr genossen und vor allem hatten wir Sommer im Dezember. Könnte man dauerhaft einführen, wenn der Flug und Aufwand doch nicht so weit wäre… Abgesehen vom umwelttechnischen Desaster.

Anbei nun einfach ein paar Bilder:

Das Ende der Welt in Patagonien…
Pinguine in Patagonien
Santiago de Chile
Tempel der Bahai
Santiago de Chile… eine Großstadt
Brunnen…. sieht man
Polizei und Randalierer im nicht-konstruktiven Dialog unter Tränengas

Die alte Abi-Website 2001

In den tiefen Ordnerstrukturen des Backups habe ich wieder die Website www.schloss2001.de gefunden. Da wir ein 20-jähriges Jahrgangstreffen planen, ist es der richtige Zeitpunkt diese Website wiederzubeleben.

Warum der Post hier? Damit Google die Website wiederfindet.

Bei der Wiederbelebung war ich übrigens ‚technisch‘ sehr amüsiert:

  • Generator MS-Frontpage
  • Umlaute funktionierten nicht. Windows-Codepage statt UTF-8
  • Frames und Framesets… ich bin stark verwundert, dass die Website auch einigermaßen mobile-tauglich ist.
  • Sehr obskures Javascript für die Bilderanimation
  • Die Edge-Developer Tools jammern massiv über Fehler auf der Website, aber es funktioniert.
  • font-Tags, border-Attribute… alles Feinde des modernen Web-Designs

Und ich war glücklich, dass ich dem Apache noch einen neuen Virtual Host beibringen konnte…

Corona – Tag 8

Nun am achten Tag in selbstgewählter sozialer Reduzierung… und mittlerweile muss ich ernsthaft sagen, dass es mich schon ein wenig annervt. Egal, was ich von den ganzen Verordnungen/Verfügungen und Maßnahmen halte, ich werde sie befolgen, in der Hoffnung, dass die Zahl der Infizierten nicht mehr so steil ansteigt, wie sie es zuvor getan hat…

Ich rede noch nicht mit meinen Katzen… Ok, vielleicht ein wenig und es ist bisher die sportlichste Woche gewesen, die ich bisher hatte. Warum? Weil Mittagspause und ich nach 4 Stunden HomeOffice auf dem Bürostuhl und verschiedenen Telkos das Bedürfnis habe mich deutlich zu bewegen.

Wie geht es nun weiter? Große Frage…

Aber eine These zu den „Hamsterkäufen“. Klar, es gibt einige Hamsterkäufe, aber ich habe festgestellt, dass es ja keine Kantine gibt und man jeden Tag zu Hause essen muss. Daher wird sich das Einkaufsverhalten doch massiv verändert haben, man frühstückt zu Hause, man geht nicht mehr in Restaurants, man hat keine Kantine…. Man muss sich vollständig aus dem Supermarkt oder Wochenmarkt ernähren. In meinen Augen auch einer der Gründe für die vielen leeren Regale…

Ok… Klopapier ist ein Hype, allerdings habe ich zuvor auch mehr die Arbeitszeit im Büro hierfür genutzt als zu Hause…. Mensch bleibt Mensch

Bleibt gesund.

DatenMeister 0.0.2.0

Die neue Version des DatenMeister ist verfügbar. Zum Großteil ist dies ein Stabilitäts-Update in dem wesentliche Elemente der Navigationsfindung neu konzipiert worden sind. Sichtbar für den Nutzer sind folgende Punkte:

  • Es werden automatisiert Formulare auf Basis der Objekteigenschaften erzeugt
  • Der gesamte Algorithmus zur Findung der Formulare wurde verbessert
  • Packages sind nun Standard-Elemente für Datenbanken
  • Neue Packages können schnell erstellt werden
  • Bei der Auswahl von Objekt-Typen wird die Eigenschaft der beinhaltenden Collection genutzt um Typen vorzuschlagen
  • HTML-Export im Standard-Format von Listen- und Detailansichten
  • Viele Weitere… (immerhin 119 Commits, was aber natürlich kein Qualitätsmerkmal ist)
  • 350 files changed, 9306 insertions(+), 5380 deletions(-)

Intern wird nun zum Teil auf .Net Core gesetzt, die Anwendung selbst läuft noch auf .Net Framework 4.6.2. Der Wechsel wird in der nächsten Version angeplant.

Wo? http://depon.net/downloads/datenmeister.zip oder https://github.com/mbrenn/datenmeister-new/releases/tag/datenmeister-wpf-v0.0.2.0

Quellcode: https://github.com/mbrenn/datenmeister-new/tree/datenmeister-wpf-v0.0.2.0

Katschberg

Ein Gruß aus dem Katschberg

Blick auf den Skilift

Immer wieder gut und das Skitraining verläuft planmäßig…. Heute geht’s auf die rote Piste und mal schauen wie gut das klappen wird.

Was hast du letzte Woche gemacht?

Nullable, nullable, nullable

Was sind denn nun Nullables? Eine Hint an den Compiler, der darlegt, ob erwartet wird, dass eine Variable den Wert ’null‘ haben könnte oder nicht.

Dieser wird nicht zur Optimierung des Codes genutzt, sondern um den Programmierer darauf hinzuweisen, dass er jetzt doch eine Variable mit null bedient hat oder keinen Null-Reference-Check eingebaut hat. Es gibt dann amüsante Compiler Warnings…

Eine bestehende Bibliothek auf nullables umzurüsten, kostet einiges an Fleißarbeit, aber man findet viele potentielle Lücken. Und nicht immer trivial, insbesondere bei Generics, die sowohl Werte- als auch Referenztypen beinhalten können.

https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/csharp/nullable-references

2019 geht vorbei, 2020 kommt

Gibt hier kein Jahresrückblick, sondern nur ein Wunsch an euch alle für ein erfolgreiches, amüsantes, abwechslungsreiches und herausforderndes Jahr 2020.

Meine Pläne für 2020:

  • Mehr Plastikmodellbau, eventuell mit ein wenig Elektronik
  • Klavier lernen… soweit der Plan
  • Weniger Arbeiten, mehr Freizeit
  • Weniger Ernsthaftigkeit… ja, sollte klappen
  • Der DatenMeister wird erwachsen und nutzbar…

Meine Wünsche 2020 für das Land:

  • Normalisierung der Debattenkultur
  • Einen erfolgreichen Anfang der Mobilitäts- und Energieversorgungswende
  • Weniger ‚Shitstorms‘ und gelenkte Empörung
  • Mehr Kuchen für alle… Gerne auch Knäckebrot