Zwei Tage -18Grad

Nach zwei Tagen „Russenpeitsche“ und minus achtzehn Grad im Freien und sanften Sturm ist trotz aller Medienberichte keines meiner beiden Kinder erfroren. Dabei waren sie über Stunden draußen.

Genug des Medienhypes. Heute nach vielen Jahren Snowboarden zum allerersten Mal Ski gefahren und ich muss sagen, dass ich zufrieden bin. Einfacher als erwartet und morgen geht es vom Idiotenhügel auf die blaue Piste. Tellerlift ist auch Dutzendfach einfacher…

Ab morgen wird es nun warm und sonnig, am Freitag fahre ich noch Mal edel Board… Soweit der Plan. Hals und Beinbruch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.